Datenschutzerklärungen der Ganten Treuhand AG

Datenschutz hat sehr viel mit dem Schutz des Vertrauens zu tun, das Sie in unser Unternehmen setzen. Deshalb verarbeiten wir nur diejenigen Daten über Sie, die erforderlich sind. Dabei tun wir dies mit der gebotenen Sorgfalt, nicht zuletzt, um Sie vor einem möglichen Missbrauch zu schützen.

 

Mit diesen drei Datenschutzerklärungen (Internetseite, Kunden, StellenbewerberInnen) möchten wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer Daten und die Ihnen zukommenden Rechte nach den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend «DSGVO» genannt) und dem liechtensteinischen Datenschutzgesetz (nachfolgend «DSG» genannt) geben:

 

Datenschutzerklärung der Ganten Treuhand AG für die Nutzung der Internetseite

 

  1. Name und Adresse des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortliche im Sinne der DSGVO ist die Ganten Treuhand AG, Marktgass 11, 9490 Vaduz, Liechtenstein, info@gantengroup.com, Tel.: +423 388 28 88.

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutz@gantengroup.com mit dem Betreff "Datenschutz" oder unter unserer Postadresse mit dem Zusatz «der Datenschutzbeauftragte».

  1. Allgemeines zur Datenverarbeitung

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Unserer Verarbeitung personenbezogener Daten unserer NutzerInnen beschränkt sich auf jene Daten, die zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Internetseite sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich sind. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzuer erfolgt nur zu den mit ihnen vereinbarten Zwecken oder wenn eine sonstige rechtliche Grundlage (im Sinn der DSGVO) vorliegt. Es werden nur solche personenbezogenen Daten erhoben, die für die Durchführung und Abwicklung unserer Aufgaben und Leistungen tatsächlich erforderlich sind oder die Sie uns freiwillig zur Verfügung gestellt haben.

Ihre Rechte (Betroffenenrechte)

Als betroffene Person haben Sie das Recht auf Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten, insb. deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung. Sie haben zudem Recht auf Berichtigung, Datenübertragung, Widerspruch, Einschränkung der Bearbeitung oder Löschung unrichtiger bzw. unzulässig verarbeiteter Daten.

Sie haben jederzeit das Recht, eine erteilte Einwilligung zur Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zu widerrufen. Die Geltendmachung Ihres Rechts auf Auskunft, Löschung, Berichtigung, Widerspruch und/oder Datenübertragung kann an die in Ziffer 1 dieser Erklärung angeführte Adresse gerichtet werden.

Wenn Sie der Auffassung sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns gegen das geltende Datenschutzrecht verstösst oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche in einer anderen Weise verletzt worden sind, besteht die Möglichkeit, bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem EWR-Staat Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsortes oder des Orts des mutmasslichen Verstosses Beschwerde zu erheben. In Liechtenstein ist hierfür die Datenschutzstelle zuständig.

III. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bereitstellung der Webseite

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  • Betriebssystem des Nutzers
  • Internetdienstanbieter des Nutzers
  • IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Herkunftsinternetseite

Diese Informationen werden nur für die Darstellung der Internetseite verwendet und nicht gespeichert. Die Verarbeitung erfolgt aus Gründen der Datensicherheit, um die Stabilität und die Betriebssicherheit unseres Systems zu gewährleisten. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Wir führen auf unserer Internetseite keine eigenen Webanalysen durch und verwenden auch kein Webanalyse-Tool. Somit erfolgt keine Auswertung der zuvor erwähnten Besucher- und Nutzungsdaten.

Cookies

Wir verwenden auf unserer Internetseite keine Cookies.

Kontaktformular/E-Mail

Füllen Sie ein Kontaktformular aus oder senden Sie uns eine E-Mail oder eine sonstige elektronische Nachricht, werden Ihre Angaben nur für die Bearbeitung der Anfrage bzw. der diesbezüglichen Korrespondenz gespeichert und nur im Rahmen der Anfrage verwendet.

Rechtsgrundlage für die Bearbeitung Ihrer Anfrage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Dateidownloads

Wir verlangen von Ihnen keine persönlichen Angaben, damit Sie Dateien von unserer Internetseite herunterladen können.

Google Fonts

Wir nutzen wir Google Fonts zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten. Beim Aufruf einer Seite lädt der Browser des Nutzers die benötigten Webfonts in den eigenen Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen. Zu diesem Zweck muss der Browser des Nutzers Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass von der IP-Adresse des Nutzers unsere Website aufgerufen wurde.

Die Einbindung von Google Fonts ist zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Website erforderlich. Hierin liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung gemäss Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Für die weitere Datenverarbeitung ist Google LLC verantwortlich. Weitere Informationen zum Umgang mit Ihren Daten durch Google erhalten Sie unter: https://policies.google.com/privacy?hl=de und unter https://developers.google.com/fonts/faq.

OpenStreetMap

Für unsere Anfahrtskarte verzichten wir zum Schutz unserer Internetseitenbesucher auf Kartendienste von amerikanischen Unternehmen und verwenden deshalb OpenStreetMap. Bei OpenStreetMap handelt es sich um ein freies Projekt zur Erstellung einer Karte der Welt. Sie wurde von Freiwilligen erstellt und ist unter einer offenen Lizenz verwendbar. Die OpenStreetMap Foundation hat ihren Sitz in Cambridge, Grossbritannien.

 

Geltende Fassung vom April 2021

 

 

Datenschutzerklärung der Ganten Treuhand AG für Kunden

 

Datenschutz hat sehr viel mit dem Schutz des Vertrauens zu tun, das Sie in unser Unternehmen setzen. Deshalb verarbeiten wir nur diejenigen Daten über Sie, die erforderlich sind. Dabei tun wir dies mit der der gebotenen Sorgfalt, nicht zuletzt um Sie vor einem möglichen Missbrauch zu schützen.

Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer Daten und die Ihnen zukommenden Rechte nach den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend "DSGVO" genannt) und dem liechtensteinischen Datenschutzgesetz (nachfolgend "DSG" genannt) geben:

  1. Name und Adresse des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortliche im Sinne der DSGVO ist die Ganten Treuhand AG, Marktgass 11, 9490 Vaduz, Liechtenstein, info@gantengroup.com, Tel.: +423 388 28 88.

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutz@gantengroup.com mit dem Betreff "Datenschutz" oder unter unserer Postadresse mit dem Zusatz «der Datenschutzbeauftragte».

  1. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung, Rechtsgrundlagen

Wir verarbeiten nur die notwendigen Daten, welche sich je nach betroffener Personengruppe unterscheiden können.

Wenn Sie uns kontaktieren bzw. beauftragen, erheben wir insbesondere folgende Informationen:

  • Klienten- und Adressdaten (Name, Geburtsdatum, Privat- und Geschäftsadresse, Nationalität, Beruf, Telefonnummer, Emailadresse);
  • Legitimationsdaten (Identifikationsdokumente, u.a. Pass- oder Ausweiskopien, Utility bills, Steuernummern, Authentifikationsdaten, u.a. Unterschriftenproben);
  • Sorgfaltspflichtrelevante Daten (Vertragspartner, Identifikation der wirtschaftlich Berechtigten, Profil der Geschäftsbeziehung mit Informationen über den beruflichen und persönlichen Hintergrund wie Beruf und Hobbies, World-Check-Daten, Abklärungen nach SPG)
  • Mandatsinformationen (Gesellschaftsdokumente, Bankunterlagen, Korrespondenz, SPG-Unterlagen, Steuerdaten, Organbeschlüsse);
  • Buchführungsdaten (Transaktions- und Buchungsinformationen);
  • Korrrespondenz;
  • Rechtsträgerdaten (Statuten, Beistatuten, Zertifikate, Mandatsverträge, Zeichnungsberechtigungen);
  • Steuermeldedaten (FATCA-, AIA-, LDF-Meldungen).

Die Erhebung dieser Daten erfolgt,

  • um Sie als unseren Kunden / unsere Kundin identifizieren zu können;
  • zur Korrespondenz mit Ihnen;
  • um Sie angemessen beraten zu können, zur Erbringungen unserer Dienstleistungen bzw. die Erfüllung unseres Auftrages mit Ihnen oder Dritten (Mandatsverwaltung, Revisionsstellenfunktion, Erfüllung gesetzlicher und freiwilliger Buchführungspflichten);
  • zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten (insb. aus Personen- und Gesellschaftsrecht, Treuhändergesetz, Sorgfaltspflichtsrecht, Steuergesetzen und –abkommen);
  • zur Rechnungsstellung.

Die Datenverarbeitung erfolgt grundsätzlich auf Ihre Anfrage hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken (Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Massnahmen) für die angemessene Bearbeitung unseres Auftrages und für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus der Kundenbeziehung erforderlich.

Ihre Daten werden ausserdem auch zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO), insbesondere zur Einhaltung gesetzlicher und aufsichtsrechtlicher Vorgaben (z.B. DSG, Treuhändergesetz, Sorgfaltspflicht-, Geldwäscherei- und Marktmissbrauchsbestimmungen, Steuergesetze und –abkommen) verarbeitet.

Darüber hinaus werden Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder von Dritten (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) für konkret festgelegte Zwecke verarbeitet, insbesondere Verarbeitung für interne Verwaltungszwecke, zur Erfüllung eines Vertrages mit einem Dritten, zur Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs sowie allenfalls der Gebäude- und Anlagensicherheit sowie zur Abwehr unberechtigter Ansprüche.

Wir behalten uns vor, personenbezogene Daten, die zu einem der vorstehenden Zwecke erhoben wurden, auch zu den übrigen Zwecken weiter zu verarbeiten, wenn dies mit dem ursprünglichen Zweck vereinbar oder durch Rechtsvorschrift zugelassen bzw. vorgeschrieben (z.B. allfällige Meldepflichten) ist.

  1. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Innerhalb unseres Unternehmens dürfen Mitarbeitende Ihre Daten nur verarbeiten, sofern sie diese zur Erfüllung unserer vertraglichen, gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Pflichten sowie zur Wahrung berechtigter Interessen benötigen. Zu diesen Zwecken können auch Dritte personenbezogene Daten erhalten, darunter Banken, Vermögensverwalter, Versicherungen, Rechtsanwälte, Revisoren, Händler, Transportunternehmen oder sonstige Kooperationspartner oder auch Auftragsverarbeiter etwa im Bereich IT-Dienstleistungen.

Ihre personenbezogenen Daten werden lediglich an Dritte weitergegeben, soweit dies für die Erbringung unserer Dienstleistungen erforderlich ist.

Sind von uns gesetzliche oder aufsichtsrechtliche Pflichten zu erfüllen, können insbesondere folgende Stellen personenbezogene Daten erhalten:

  • Amtsstellen und öffentliche Stellen (z.B. Aufsichtsbehörden, Gerichte);
  • Steuerbehörden;
  • Behörden von Drittländern oder internationale Organisationen.
  1. Übermittlung von personenbezogenen Daten in Drittstaaten

Wenn wir personenbezogene Daten von Klienten in ein anderes Land übertagen, so werden sie gemäss den gesetzlichen Bestimmungen geschützt und übertragen. Eine Übertragung von Daten ausserhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes erfolgt mit den folgenden Garantien:

  • Das Land, in das wir personenbezogene Daten sendet, bietet laut der Europäischen Kommission ein angemessenes Schutzniveau für personenbezogene Daten;
  • Die Übermittlung ist zur Durchführung vorvertraglicher Massnahmen oder zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich oder Sie haben uns Ihre ausdrückliche Einwilligung erteilt (z.B. im Rahmen spezieller Dienstleistungen) oder die Übermittlung ist aus wichtigen Gründen des öffentlichen Interesses notwendig oder gesetzlich vorgeschrieben;
  • Der Empfänger hat einen Vertrag basierend auf von der Europäischen Kommission bestätigten "Mustervertragsklauseln" unterzeichnet, die ihn zum Schutz der personenbezogenen Daten verpflichten;
  • Wenn sich der Empfänger in den USA befindet, ist er ein zertifiziertes Mitglied des EU-US-Datenschutzschilds
  1. Herkunft der Daten

Die Daten werden direkt (etwa bei Besprechungen oder im Rahmen von Korrespondenz mit Klienten; interne Hintergrund- und Sorgfaltspflichtabklärungen) und teilweise durch Dritte Dienstleister (z.B. Banken), aus öffentlich zugänglichen Quellen oder von anderen Betroffenen erhoben.

  1. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Die für die Beauftragung von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden grundsätzlich bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht (in der Regel 10 Jahre) verarbeitet und danach gelöscht, es sei denn, dass uns nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer-, gesellschafts- oder aufsichtsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (insb. aus PGR, SPG oder SteG/MwStG) eine längere Speicherung notwendig erscheint oder Sie in eine darüberhinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben. Die Weiterverarbeitung und Speicherung kann auch aus Gründen der Erhaltung von Beweismitteln länger dauern, so zum Beispiel während der Dauer der anwendbaren Verjährungsvorschriften.

  1. Automatisierte Entscheidungsfindung

Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung mit den personenbezogenen Daten von Klienten statt. Sollten derartige Verfahren im Einzelfall eingesetzt werden, informieren wir Sie im gesetzlich vorgesehenen Umfang.

  1. Erforderlichkeit der Daten (Art. 13 Abs. 2 Bst. e DSGVO)

Die unter Ziffer 2 aufgeführten Daten benötigen wir zwingend, um Ihnen unsere Dienstleistungen in dem von Ihnen gewünschten Umfang und unter Einhaltung der gesetzlichen Pflichten anbieten zu können. Eine Nichtbereitstellung führt neben allfälligen gesetzlichen Meldepflichten an die zuständigen Aufsichtsbehörden zu einer Nichbegründung oder Beendigung der Geschäftsbeziehung.

  1. Ihre Datenschutzrechte

Als Kundin oder Kunde bzw. generell als Betroffene/r haben Sie – unter Wahrung des Treuhandgeheimnisses – jederzeit das Recht auf Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten, insb. deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung. Sie haben zudem Recht auf Berichtigung, Datenübertragung, Widerspruch, Einschränkung der Bearbeitung oder Löschung unrichtiger bzw. unzulässig verarbeiteter Daten.

Insoweit sich Änderungen Ihrer persönlichen Daten ergeben, ersuchen wir um entsprechende Mitteilung.

Sie haben jederzeit das Recht, eine erteilte Einwilligung zur Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zu widerrufen. Die Geltendmachung Ihres Rechts auf Auskunft, Löschung, Berichtigung, Widerspruch und/oder Datenübertragung kann an die in Ziffer 1 dieser Erklärung angeführte Adresse gerichtet werden.

Wenn Sie der Auffassung sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns gegen das geltende Datenschutzrecht verstösst oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche in einer anderen Weise verletzt worden sind, besteht die Möglichkeit, bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem EWR-Staat Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsortes oder des Orts des mutmasslichen Verstosses Beschwerde zu erheben. In Liechtenstein ist hierfür die Datenschutzstelle zuständig.

  1. Geltende Fassung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den April 2021.

Durch die Weiterentwicklung unserer Internetseite und Angebote darüber bzw. organisatorische Anpassungen innerhalb des Unternehmens oder aufgrund geänderter gesetzlicher bzw. behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf unserer Internetseite abgerufen und ausgedruckt werden.

 

Geltende Fassung vom April 2021

 

 

Datenschutzerklärung der Ganten Treuhand AG für StellenbewerberInnen

 

  1. Name und Adresse des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortliche im Sinne der DSGVO ist die Ganten Treuhand AG, Marktgass 11, 9490 Vaduz, Liechtenstein, info@gantengroup.com, Tel.: +423 388 28 88.

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutz@gantengroup.com mit dem Betreff "Datenschutz" oder unter unserer Postadresse mit dem Zusatz «der Datenschutzbeauftragte».

  1. Allgemeines zur Datenverarbeitung

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt nur zu den mit Ihnen vereinbarten Zwecken oder wenn eine sonstige rechtliche Grundlage (im Sinn der DSGVO) vorliegt. Es werden nur solche personenbezogenen Daten erhoben, die für die Durchführung und Abwicklung unserer Aufgaben und Leistungen tatsächlich erforderlich sind oder die Sie uns freiwillig zur Verfügung gestellt haben.

Ihre Rechte (Betroffenenrechte)

Als betroffene Person haben Sie jederzeit das Recht auf Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten, insb. deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung. Sie haben zudem Recht auf Berichtigung, Datenübertragung, Widerspruch, Einschränkung der Bearbeitung oder Löschung unrichtiger bzw. unzulässig verarbeiteter Daten.

Sie haben jederzeit das Recht, eine erteilte Einwilligung zur Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zu widerrufen. Die Geltendmachung Ihres Rechts auf Auskunft, Löschung, Berichtigung, Widerspruch und/oder Datenübertragung kann an die in Ziffer 1 dieser Erklärung angeführte Adresse gerichtet werden.

Wenn Sie der Auffassung sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns gegen das geltende Datenschutzrecht verstösst oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche in einer anderen Weise verletzt worden sind, besteht die Möglichkeit, bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem EWR-Staat Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmasslichen Verstosses Beschwerde zu erheben. In Liechtenstein ist hierfür die Datenschutzstelle zuständig.

IIIBeschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Datenerhebung bei StellenbewerberInnen

Wir informieren sie hiermit, dass wir mit dem Erhalt Ihrer Bewerbungsunterlagen persönliche Daten wie Name, Titel, Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum, Ausbildung, Berufserfahrung, Gehaltsvorstellung und jene Daten und Bilder, die etwa im Anschreiben, im Lebenslauf, im Motivationsschreiben, in den Zeugnissen oder anderen an uns gesendete Dokumente und Nachweisen enthalten sind, zum Zweck unserer Personalselektion verarbeiten.

Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen des Bewerbungsprozesses beruht auf § 1173a Art. 28a ABGB sowie auf Art. 6 Abs. 1 Bst. b DSGVO. Wenn eine Bewerberin oder ein Bewerber für eine mögliche spätere Zusammenarbeit in einen BewerberInnenpool aufgenommen werden möchte, benötigen wir dafür die Einwilligung gemäss Art. 6 Abs. 1 Bst. a DSGVO.

Weitergabe der Daten

Ihre Daten werden ohne Ihre Einwilligung nicht an Dritte weitergegeben. Es findet auch keine automatisierte Entscheidungsfindung nach Art. 22 DSGVO statt.

Dauer

Erfolgt keine Anstellung, löschen wir Ihre Daten binnen 3 Monaten, um für allfällige Rechtsverfahren dokumentiert zu sein.

 

Geltende Fassung vom April 2021